Games

Shiver banner discusses how much money you with a nude

Amouranth sagt jetzt: In den letzten Jahren waren ihre Inhalt darauf optimiert, „ Leute zu farmen”, die ihre anzüglichen Inhalte wollten.

Sagte sie im März, sie wisse, dass sie ein „ Ablaufdatum” hat, wie lange sie ihren Körper zu Geld machen kann. Daher hat sie etwa angefangen, in Aktien zu investieren.

Das sei aber eigentlich nur ein stetiger mühsamer Work gewesen, in die eine Menge Zeit floss: In den letzten Jahren drehte sich alles darum, genug Zuschauer auf jene Plattformen zu lotsen, mit denen sie Geld verdient.

Das macht sie aber nicht, weil sie sich dafür schämt, sondern sie nennt andere Gründe, warum ihre Zeit als „ schamloses E-Girl” (Amouranth über Amouranth) jetzt vorbei sei.

Um künftig diese anderen Zuschauer zu erreichen, müsse sie ihren „ Unterhaltungswert” steigern und ein größeres Publikum anziehen. Das sei aber schwer, solange sie „ fragwürdige Dinge” tut, die normale Zuschauer abstoßen:.

Amouranth Reveals INSANE Amount She's Making on OF

  • Auf Twitch selbst macht sie den „ sexuell anzüglichsten Web content”, der gerade noch innerhalb der Regeln erlaubt ist: Sie badet im Swimsuit im Wohnzimmer, spielt mit Plastikbällen, stöhnt in Mikrofone, präsentiert sich so aufreizend wie möglich.
  • Auf den „ öffentlichen Social-Media”- Plattformen wie Instagram oder Twitter postet sie Bilder von sich in Dessous und Strandmode. Sie kokettiert damit, dass sich ihre Zuschauer mit den Bildern sicher „ amüsieren” würden (using twitter).
  • Dabei verlinkt sie immer wieder ihren Account auf „ Onlyfans”: Dort erscheinen erotische Inhalte, pass away auf den öffentlichen Plattformen verboten wäre, weil sie zu viel zeigen– Für diese Inhalte müssen Followers bezahlen, während Amouranths Inhalte auf Twitch, Twitter und Instagram kostenlos sind.

Daher wolle sie jetzt den „ Unterhaltungswert” ihrer Twitch-Streams steigern und eine „ Mainstream-Audience” ansprechen. Und sich nicht mehr darauf konzentrieren, Inhalte zu liefern, die definitiv nicht alle ansprechen.

** Pass away Twitch-Streamerin Amouranth hat erklärt, wieviel Geld sie aktuell im Monat auf der Plattform Onlyfans verdient: 1,8 Millionen US-Dollar, etwa 1,66 Millionen Euro. Sie will jetzt eine breitere Öffentlichkeit ansprechen, pass away sich von solchen „ fragwürdigen Auftritten” abgestoßen fühlt.

„ Ich hab mich ganz intestine geschlagen. Ich hab ungefähr 300.000 $ im Monat gemacht– nur mit Onlyfans. Aber nachdem ich Leute eingestellt habe und wir alle unsere Fähigkeiten gemeinsam genutzt haben, konnte ich es auf ungefähr 1.600.000 bis 1.800.000 $ steigern. Im Monat, nur auf Onlyfans…. das battle ziemlich verrückt.”.

Amouranth.

Der Wechsel von „ Amouranth, dem Nackedei” zu „ Amouranth, der Unterhalterin” soll aber ein weicher Übergang sein und Mitte des Jahres 2022 erfolgen. Bis dahin wolle sie noch mal „ voll aufdrehen”, heißt es. Likewise mit diesen „ Dingen, pass away definitiv nicht jeden ansprechen”:.

Warum hört sie damit auf? Amouranth hat vor einigen Tagen angekündigt, ihren ganzen Web content zu ändern und von Onlyfans wegzugehen.

Wie erfolgreich ist sie damit? Pass away genauen Summen, die es geht, erklärt sie in einem Gespräch mit Devin Nash, einem, der sich mit der finanziellen Seite vom Dasein als Influencer auskennt:.

Was ist das Konzept von Amouranth? Pass Away Twitch-Streamerin Kaitlyn „ Amouranth” Siragua hat ein klares Konzept, das sie zur erfolgreichsten Streamerin auf Twitch gemacht hat:.

Streamerin weiß, dass es ein „ Ablaufdatum” gibt, wie lange sie mit ihrem Körper Geld verdient.

** Pass away Twitch-Streamerin Amouranth hat erklärt, wieviel Geld sie aktuell im Monat auf der Plattform Onlyfans verdient: 1,8 Millionen US-Dollar, etwa 1,66 Millionen Euro. Aber sie erklärt auch, warum diese Zeiten vorbei sind. Sie will jetzt eine breitere Öffentlichkeit ansprechen, die sich von solchen „ fragwürdigen Auftritten” abgestoßen fühlt. Der Wechsel von „ Amouranth, dem Nackedei” zu „ Amouranth, der Unterhalterin” soll aber ein weicher Übergang sein und Mitte des Jahres 2022 erfolgen. Bis dahin wolle sie noch mal „ voll aufdrehen”, heißt es.

Doch auf diese Art sei es schwer, ihr Publikum so zu erweitern, dass sie Zuschauer findet, deren Aufmerksamkeitsspanne lang genug ist, damit sie ihr auch dann folgen, wenn sie von ihren Tierschutzplänen redet. Denn nach dem Verlust eines Hundes dreht sich bei Amouranth alles darum, genug Geld zu verdienen, ihr Leben dem Tierwohl zu widmen.

Amouranth hat pass away letzten Jahre „ Zuschauer gefarmt” als „ konstanten Grind”.

Twitch-Streamerin leckt Mikrofone abdominal, macht 1,3 Millionen EUR im Monat– So finden’s die Eltern.

Seit Amouranth Angestellte hat, explodieren ihre Einnahmen auf Onlyfans.